Schule

Heute habe ich das erste Mal am Alltag in der Schule und im Kindergarten teilgenommen. Und auch wenn ich noch sehr mit Jetlag und Hitze zu kämpfen habe, fand ich es sehr schön, die Kinder, Lehrer und die anderen Volunteers kennen zu lernen. Ich habe einen Stundenplan bekommen und weiß jetzt, wann ich arbeiten gehen werde. Die Schulzeiten sind von 8-10 Uhr und von 14-18 Uhr. Dazwischen hat man Pause, da es zu heiß ist die ganze Zeit durch zu arbeiten. Ich werde drei mal die Woche vormittags Sport machen und English unterrichten. Wenn ich nicht damit beschäftigt bin, mache ich im Kindergarten mit. Außerdem bin ich heute schon in einer Englischstunde eingesprungen, weil der Volunteer, der das eigentlich macht, momentan noch im Urlaub ist. Die Kinder sind sehr motiviert, aufmerksam und aufgeschlossen.

 

IMG_0069

 

 

Kommentare

  1. I. Hauser 24. April 2017 um 20:26

    Ich bin an dem was Du schreibst, sehr interessiert. Es ist wichtig, dass Du ganz alltägliche Dinge berichtest. Für uns sind sie Neuigkeiten. Auch die Bilder finde ich gut und aufschlussreich. Ich warte schon die Fortsetzung Deiner Niederschrift.

  2. Katja 24. April 2017 um 23:15

    Ich empfinde das als eine sehr wertvolle Arbeit, die alle Beteiligten dort mit den Kindern und Jugendlichen leisten. Meine große Anerkennung!
    Ich bin sehr gespannt, mehr über die Schule, die Kinder und die Arbeit dort zu erfahren.

  3. Müggelfee 25. April 2017 um 21:28

    Lieber Yannik, deine Impressionen lassen uns eintauchen in die Welt der Düfte, Farben und Gerüche vom Markttreiben in Siam Rep. Danke für die schönen Bilder. Schön, dass du gut in Kambodscha, in der Schule und im Kindergarten angekommen bist. In welcher Sprache sprichst Du mit den Kindern? Wir freuen uns sehr auf deine nächsten Impressionen, Erlebnisse und Eindrücke. Liebe Grüße Kaja & Jule

    • yannik 27. April 2017 um 16:45

      Liebe Jule und liebe Kaja, danke für eure netten Worte. Da in der Schule nur in Englisch unterrichtet wird, kann ich mich meistens gut mit den Kindern verständigen.

Einen Kommentar verfassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert